Insel Burano (Venedig)

 


Burano ist eine Insel in der nördlichen Lagune von Venedig. Sie wird täglich von vielen Touristen mit Wasserbussen (Fähren) besucht. Die Insel Burano ist vor allem für zwei Dinge bekannt. Bunte, farbenfrohe Häuser und Spitzen (Textilien). Man erreicht Burano von Venedig in nur 40 Minuten mit dem Wasserbus, Abfahrten sind tagsüber mindestens alle 20 Minuten. Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man günstige Mehrtagestickets für die Waserbusse von Venedig kaufen.

Burano (in der lokalen Sprache Buran) hat den Charme und Charakter eines Fischerdorfs bis heute bewahrt. Burano ist nur 0,2 km² groß, hat aber fast 3.000 Einwohner. Keine Insel in der Lagune von Venedig hat eine höhere Bevölkerungsdichte. Burano ist klein und ungefähr kreisförmig. Man kann jeden Punkt der Insel in etwa 10 Minuten von der Wasserbus-Anlegestelle zu Fuß erreichen. Es gibt auf Burano keine Autos oder Motorräder.

Allerdings haben die Inselbewohner die Insel Burano mit der Nachbarinsel Mazzorbo mit einer Brücke verbunden. Mazzorba ist etwa gleich groß, ist aber sehr dünn besiedelt. Hier finden die Einwohner von Burano Ruhe und Grünflächen. Auch auf Mazzorbo gibt es keine Autos, aber zumindest Fahrräder.

Tipp: 3-Insel-Tour für nur 20 Euro

Für Venedig fast unglaublich preiswert ist eine geführte Bootstour auf die drei Inseln Murano, Torcello und Burano. Der Trip mit Führung ist vor allem geeignet für Touristen die wenig Zeit haben und trotzdem mehrere Inseln sehen möchten. Unterwegs im Boot wird man über Lautsprecher in mehreren Sprachen (auch Deutsch) über die Inseln und die Lagune informiert. Die Inseln besucht man jeweils alleine ohne Führer. Das Bootsticket ist bei dem Preis von 20 Euro bereits inklusive. Für diesen Preis ist der Ausflug für das teure Venedig ein echtes Schnäppchen. Die Tour startet in der Nähe des Markusplatzes.

------->>>>>>     Mehr Infos und Buchung

Die bunten Häuser

Berühmt ist Burano für seine farbenfrohen Häuser. Das Anmalen der Häuser ist eine alte Tradition. Warum die Einheimischen ihre Häuser in vergangenen Jahrhunderten bunt anmalten ist nicht ganz klar. Nach einer Legende konnten die Fischer der Insel Burano bei schlechter Sicht (Nebel) ihre Heimat besser sehen und somit einfacher nach Hause finden. Heute sind die sympatischen, bunten Gebäude eine tolle Sehenswürdigkeit. Nicht wenige Tagesausflügler kommen nach Burano um vor allem die farbigen Häuser zu sehen. Uns haben sie sehr gut gefallen. Auch viele der Schiffe (Fischerboote) in Burano sind mit bunten Farben angestrichen.

Kurzes Video Insel und farbige Häuser

Die Spitzen von Burano und das Spitzen-Museum

Spitzen sind Produkte aus Garn und Stoff, die traditionell von Hand gefertigt werden. Es können zum Beispiel Tücher, Tischdecken oder Kleidungsstücke sein. Burano ist seit langer Zeit weltberühmt für Spitzen. Trotz des Tourismus wird das Handwerk auf der Insel Burano leider immer weniger ausgeübt. Viele der in den Geschäften angebotenen Spitzen sind keine Handarbeiten, sondern Importe aus Asien. Diese Importprodukte sind im traditionellen Stil der Spitzen von Burano maschinell hergestellt.

Wer sich für Spitzen interessiert sollte das Museo del Merletto (Museum der Spitzen) besuchen. Es ist die wichtigste Sehenswürdigkeit auf der Insel Burano. Das Museum ist mitten auf der Insel, direkt gegenüber der großen Kirche und kaum zu verfehlen. Es sind viele, tolle Spitzen ausgestellt, die nach unglaublich viel Handarbeit aussehen. Man kann in Spitzenmuseum von Burano auch einen Film über Spitzen und die Handwerkskunst anschauen. In der Touristensprache Englisch heißt die Ausstellung "Lace Museum". In vielen Geschäften auf der Insel Burano werden die Spitzen verkauft.

Allerdings ist das Handwerk der Spitzen leider in Venedig im Aussterben. Es gibt nur noch wenige Menschen, die in der langwierigen Produktion der Spitzen tätig sind. Fast alle sind ältere Damen, es fehlt an Nachwuchs. Einige der Damen kommen täglich in das Museum, welches gleichzeitig eine Schule für die Kunst der Spitzen ist. Diesen Frauen arbeiten öffentlich im Museum, man kann ihnen bei ihrem Handwerk zuschauen.

Die Handarbeit ist extrem aufwenig. Es dauert viele Tage, meist sogar Monate, um nur ein einziges Tuch herzustellen. Dementsprechend haben echte Spitzen aus Burano Preise von vielen tausend Euro. Oft sind die Spitzen Kleidungsstücke wie Kleider für Frauen, Tücher oder Decken.

Öffnungszeiten Museum Burano: In der Saison von 10 Uhr bis 18 Uhr (April bis Oktober), im Winter eine Stunde weniger (10 Uhr bis 17 Uhr). Montag ist ganzjährig Ruhetag. Zudem ist das Museum für Spitzen an einigen wichtigen Feiertagen wie Weihnachten, Neujahr oder 1. Mai geschlossen.

Eintrittspreis Museum für Spitzen Burano: Erwachsene zahlen 5 Euro Eintritt. Rucksäcke und Taschen muss man in einem Schließfach einschließen (kostenlos). Im Museum gibt es eine Toilette, allerdings kann man diese nur benutzen, wenn man Eintritt bezahlt hat.

Die Kirche San Martino

Gegenüber vom Spitzen-Museum Burano ist die Kirche San Martino mit vielen Kunstwerken im Kircheninneren. Bekannt ist vor allem das Bild "crocifissione" (Kreuzigung) des bekannten Künstlers Giovanni Battista Tiepolo.aus dem 18. Jahrhundert. Der Eintritt ist die Kirche ist kostenlos.

Noch berühmter ist der Turm der Kirche Chiesa di San Martino Burano. Der Kirchturm (Campanile) der  ist von weitem sichtbar und das Wahrzeichen der Insel Burano. Es ist, ähnlich wie der berühmte Turm von Pisa, auffällig schief.

Weitere Infos Insel Burano

Auf der Insel soll es das beste Risotto von ganz Italien geben. Manche sagen sogar das beste Risotto der Welt. Auch der fangfrische Fisch und die Meeresfrüchte von Burano schmecken in vielen Insel-Restaurants vorzüglich. Die Preise in der Gastronomie sind etwas niedriger als in Venedig.

Es gibt in Burano sehr viele Geschäfte, die ihre Waren Touristen anbieten. Viele bieten natürlich die berühmten Spitzen an. Es gibt auch mindestens zwei kleine Supermärkte in Burano. Hier kann man zu bezahlbaren Preisen Getränke einkaufen.

Eine öffentliche Toilette (Preis 1,50 Euro) gibt es ebenfalls nahe dem Museum und der Kirche der Insel.

Der Komponist Baldassare Galuppi lebte im 18. Jahrhundert längere Zeit auf der Insel Burano.

Das wichtigste Transportmittel auf Burano ist neben den Schiffen die Sackkarre. Besonders die vielen Getränke müssen von den Schiffen zu den Supermärkten und Restaurants gebracht werden.

Verbindungen Burano (Wasserbusse)

Eine Fahrt mit dem Wasserbus (Vaporetto) von Venedig nach Burano dauert mindestens 40 Minuten. Die Abfahrten sind tagsüber häufig. Auf der Hauptinsel von Venedig fahren die Fähren im Norden an dem Anleger "Fondamenta Nuove" nach Burano ab. Diese Haltestelle wird auf Plänen usw. oft mit "F.te Nove" abgekürzt. Wenn man vom Busbahnhof (Piazzale Roma) oder vom Hauptbahnhof (Santa Lucia) nach Burano möchte, muss man also umsteigen. Es fahren aber von dort sehr viele Fähren zur Vaporetto-Station Fondamenta Nuove.

Karte der Insel Burano (Venezia)


Eine Brücke verbindet die Inseln Murano und Mazzorbo.

Von Venedig (Anleger Fondamente Nove im Norden der Altstadt-Insel) verkehrt nur die Wasserbus-Linie 12 auf schnellem Weg nach Burano. Die Vaporetti halten unterwegs auf den Inseln Murano (nur Haltestelle Faro), Torcello und Mazzorbo. Mazzorbo ist die oben erwähnte Insel, die mit der Insel Burano durch eine Brücke verbunden ist. Die gesamte Fahrzeit Venezia - Burano ist etwa 42 Minuten. Die Fähren fahren in der Saison etwa alle 20 bis 30 Minuten tagsüber.

 

Tagestickets für die Schiffe im Internet kaufen

Für viele Touristen, die kein italienisch können, ist es nicht einfach die Fahrkarten für die Wasserbusse (Vaporetti) in Venedig zu kaufen. Aber man kann die Fahrkarten auch in Ruhe im Internet im Voraus kaufen. Die Fahrkarten-Automaten in Venedig zu bedienen ist für viele Ausländer kompliziert. Findet man eine Vorverkaufsstelle, gibt es oft Sprachprobleme. Zudem sind die Schlangen an den Vorverkaufsstellen und Automaten oft sehr lang.

Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man die Tickets kaufen (auch die Fahrkarten für 48 Stunden und 72 Stunden).  Diese Fahrkarten sind auch für die Wasserbusse von und nach Burano gültig.

 

Weitere Wasserbusse verbinden Burano mit Punta Sabbioni und Treporti auf dem Festland (ebenfalls Linie 12, aber etwa nur einmal pro Stunde).. Diese Orte sind aber weit weg von Venedig. Interessant sind die Verbindungen für Urlauber, die ihre Ferien zum Beispiel in Lido di Jesolo oder Umgebung verbringen. Fahrzeit nach Treporti rund 15 Minuten, nach Punta Sabbioni circa eine halbe Stunde.  Einige Vaporetti verbinden auch nur die Insel Burano mit dem Nachbarn Torcello (Vaporetto Linien 9 und 12). Zusätzlich gibt es eine Nachtlinie zwischen verschiedenen Inseln, Venedig und Burano. In der Nacht fahren manchmal auch direkte Fähren zur Insel Lido.

Keine direkten Verbindungen gibt es von Burano mit dem Wasserbus auf die Inseln Lido (außer in der Nacht) und Sant Erasmo.

Burano Restaurants

In Burano haben wir mindestens 15 Restaurants gezählt, dazu gibt es Imbisse und Fast-Food. Viele Besucher kommen nach Burano im Rahmen eines Tagesausflugs und gehen zum Mittagessen in eine der Tavernen. Die Preise sind etwas günstiger als in Venedig, aber höher als in dem meisten Regionen von Deutschland. Im folgenden einige Empfehlungen aus unterschiedlichen Kategorien.

Das wohl beste und bekannteste Restaurant der Insel Burano ist das "Al Gato Nero" (Die Schwarze Katze). Es ist ein Restaurant der Luxus-Klasse, mit entsprechender Qualität und Preisen, welches viele Auszeichnungen erhalten hat. Zu den tollen Vorspeisen im Gato Nero zählen zum Beispiel das Fisch-Risotto mit Grundeln (kleine Fische). Algemein ist die Insel Burano in Italien bekannt für Risotto. Als Hauptspeise kann man zum Beispiel die gemischte Fisch-Platte probieren. Im Al Gato Nero wird viel Wert auf die regionale Küche von Venedig und Burano gelegt. Öffnungszeiten: Montag ist unseres Wissens Ruhetag, Sonntag nur am Abend geöffnet.

Ein typisches italienisches Restaurant mit durchschnittlichen Preisen ist in Burano das "Al Vecio Pipa" (Die Alte Pfeife). Als Vorspeisen stehen zum Beispiel Jakobsmuscheln, Lachs oder Schinken mit Melone auf der Speisekarte. Gut geschmeckt haben uns die Lasagne al Forno und das Cotoletta alla milanese (Hühnerschnitzel).

Ein Besuch in einer Pizzaria oder einem Fast-Food-Lokal ist natürlich wesentlich preiswerter. Uns hat auf der Insel Burano das "Pizza Take Away Devil" gut gefallen. Die gute Pizza Diavola mit Tomaten, Mozzarella und Salami kosten nur 7 Euro (Stand Oktober 2017). Es gibt auch Fast Food wir Hot Dogs, Hamburger und vieles mehr. Wir empfehlen im Devil Burano die große Pizza-Stücke mit Mitnehmen für 3,00 bis 3,50 Euro, vor allem die leckere Gemüse-Pizza.

Ein weiteres Fast-Food-Lokal mit dem Namen "Fritto Misto" ist direkt gegenüber dem Anleger der Wasserbusse etwas außerhalb Zentrum von Burano. Ideal, wenn man auf die Fähre warten muss. Es gibt Pizza, Spaghetti, Fisch und vieles mehr. Auf großen Schildern werden günstige Menus mit Getränke angeboten, Beispiel: Frittierter Fisch mit Pommes und Getränk nach Wahl für 12 Euro.

 

Siehe auch: Venedig Inseln Liste

 



Venedig-Reiseinfo.de
Inseln Venedig
Insel Lido
Insel Giudecca
Insel Murano
   Murano Glas
Insel Burano
Insel Mazzorbo
Insel Torcello
Insel Sant Erasmo
Infos
Überblick Venedig
Sehenswürdigkeiten Top 10
Verkehrsmittel
Wasserbus Venedig
Wasserbus Linie 1
Tagestickets Venedig
Wassertaxi Venedig
Venedig zu Fuß
Flughafen Venedig
Flughafenbus Venedig
Bahnhof Santa Lucia
Piazzale Roma
Bahnhof Mestre
Parken Venedig
Trinkgeld Venedig
Preise Venedig
Unterkünfte Venedig
Öffnungszeiten
Klima Venedig
Fast Food Venedig
Museen Venedig
Kirchen Venedig
Stadtteile Venedig
Mestre
Sehenswürdigkeiten
Canale Grande
Markusplatz
Markusdom
Markusturm
Dogenpalast
Seufzerbrücke
Museum Correr
Rialtobrücke
Rialtomarkt
Libreria Acqua Alta
Ca Pesaro
Teatro La Fenice
Scuola San Rocco
Frarikirche
Guggenheim Museum
Naturhistorische Museum
Arsenal
Insel Sant Elena
Cannaregio
Einkaufen
Nave de Vero
Porte di Mestre
 
Ausflug Verona
Impressum
Datenschutz