Der Rialtomarkt (Mercato di Rialto)

 


Der Markt von Rialto ist ein großer Obst- und Gemüsemarkt im Zentrum der Stadt Venedig. Angeschlossen ist ein großer Fischmarkt, in dem viel frischer Fisch aus dem nahen Meer verkauft wird. Der Rialto-Markt ist direkt am bekannten Canale Grande, nur 5 Minuten zu Fuß von der weltberühmten Rialtobrücke entfernt.

Die Gegend ist schon seit Jahrhunderten ein wichtigster Handelsplatz von Venedig. Die Region um den Markt von Rialto liegt etwas höher als die meisten Teile der Insel Venedig und wird damit bei Hochwasser nicht so oft überflutet.

Das  bunte Obst und Gemüse auf dem Rialtomarkt (Rialto Mercato) stammt zu einem Teil von der dünn besiedelten Gemüseinsel von Venedig Sant’Erasmo im Norden der Lagune. Sant’Erasmo ist in Vendig berühmt für seine Artischocken. Aber auch grüner Spargel, grüner Salat, Tomaten und vieles mehr von der Gemüseinsel sind unter den Venezianern seit vielen Jahrhunderten bekannt. Heute ist natürlich ein großer Teil der Früchte und der Gemüsesorten auch auf dem Markt von Rialto importiert.

Noch beeindruckender für die meisten Touristen ist der riesige Fischmarkt (Pescheria) direkt neben dem Obstmarkt und Gemüsemarkt von Rialto. Frischer Fisch aus der Adria wird in allen möglichen Formen, Größen und Preisklassen angeboten. Neben Fisch gibt es auch Meeresfrüchte, Krebse und ähnliches (siehe Bild unten).

Hinter dem Markt findet man in Gebäuden einige Metzgereien nebeneinander. Die traditionellen Fleischereien gibt es schon seit Jahrhunderten und sind auch heute noch gut besucht. In einer der Metzger-Geschäften neben dem Rialto-Markt haben wir Pferde-Salami und Esel-Salami entdeckt (siehe Bild unten). Haltbare Wurst, wie die leckere italienische Salami, kann man eventuell als Souvenir aus Venedig nach Hause mitnehmen.

Bekannt ist der Rialtomarkt auch für die vielen kleinen Bars in der Umgebung. Sie sind nach wie vor Treffpunkte der Einheimischen. Hier trinken die Venezianer gerne mit Bekannten einen Prosecco, einen orangen Aperol Spritz oder einen Kaffee. Lecker sind die morgens oft noch warmen, gefüllten Croissants(italienisch: Brioche) in den Bars. Sie scheinen die Lieblingsspeise der Bewohner von Venedig zum Frühstück zu sein.

Wer das richtige Marktleben mit den Einheimischen sehen möchte, sollte sehr früh kommen. Viele Bürger von Venedig kommen zwischen 7:30 und 9 Uhr zu dem zentralen Lebensmittelmarkt. Danach wird, wie vieles in Venedig, auch der Rialtomarkt mehr und mehr von Touristen überflutet. Es ist aber ein echter Markt für die Einheimischen geblieben. Touristischer Kitsch wird nur an einigen Ständen am Rand es Rialto-Marktes verkauft.

Für die 80.000 Bürger der Insel ist der Markt von Rialto sehr wichtig. Es gibt in Venedig immer weniger Supermärkte, Metzgereien und Fischgeschäfte mit normalen Angebot und normalen Preisen. Auch wenn der Markt sicherlich nicht gerade zu den preiswertesten Märkten in Europa gehört, ist der Frischwarenmarkt dennoch eine der weniger Möglichkeiten der Bewohner von Venedig frische Lebensmittel halbwegs bezahlbar zu erwerben. Natürlich ist es auch für Touristen, die eine Ferienwohnung mit Küche in Venedig gemietet haben, ein guter Ort einzukaufen. Der frische Fisch und die Artischocken sind unsere besondere Empfehlung. Auch für den Kauf von Öl, Gewürze und ähnlichem ist der Markt von Rialto keine schlechte Adresse.

Öffnungszeiten Markt Rialto 2017: Der Markt ist jeden Tag außer Sonntag und Feiertag geöffnet. Die offiziellen Öffnungszeiten werden oft mit 8 bis 16 Uhr angegeben. Viele Verkäufer bauen ihre Stände auf dem Rialtomarkt aber schon gegen 13 Uhr ab, vor allem im Winter. Das gilt vor allem für die Fischhändler. Beste Zeit für einen Marktbesuch ist von 7:30 bis 9:30. Wer nicht so früh kann, sollte möglichst am Vormittag kommen: Je früher, desto besser.

Unser Tipp:  Street-Food-Tour durch Venedig

Es werden in Venedig unzählige Touren, Stadtführungen, Rundgänge usw. angeboten. Manche sind gut, andere weniger gut. Sehr gute Bewertungen und Kritiken erhält fast überall eine Tour, welche sich mit den lokalen Speisen und der Kulinarik von Venedig beschäftigt. Man geht in einer kleinen Gruppe mit einem sehr informativen Guide durch Tavernen und Bars. Unser Guide Veronica hat uns in 2,5 Stunden unglaublich viel gezeigt. Da die Gruppe eher klein ist, entsteht schnell ein persönlicher Kontakt. Auch der Rialtomarkt ist Teil dieser kulinarischen Führung durch Venedig. Selten haben wir eine interessantere Stadtführung erlebt. Die Tour kostet nur 29 Euro inklusive einiger Snacks in kleinen Gaststätten. Vor allem probiert man die für Venedig typischen Cicchetti (ähnlich den Tapas in Spanien).

>>>>>  Mehr Infos und Buchung auf diesem Link

Auf Italienisch heißt der Markt einfach "Mercato di Rialto", auf Englisch "Rialto Market". Der Fischmarkt wird in Venedig "Pescheria" genannt. Offiziell scheint der Fischmarkt von Venedig aber "Mercado del Pesce" zu heißen. So steht es zumindest an der Wand am Eingang. Die Fische und Meeresfrüchte werden in einer sehenswerten Halle im Stil der Neugotik (19. Jahrhundert) verkauft.

Anfahrt Rialto-Markt: Direkt vor dem Marktplatz am Canal Grande ist eine Haltestelle der öffentlichen Schiffe (Wasserbusse) von Venedig. Vorsicht: Hier halten unseres Wissens nur die Vaporetti Linie 1. Die Linie 2 und andere lassen die Station aus und fahren an dem bekannten Marktplatz von Venedig vorbei.

Venedig-Stadtplan mit Rialtomarkt


Der Rialtomarkt ist gut 100 Meter nördlich der berühmten Rialtobrücke. Man sollte als Fußgänger aufpassen, dass man auf der richtigen Seite des Canal Grande ist. Sonst muss man die Brücke überqueren. Am Markt gibt es keine Brücke.

Kurz-Video mit Eindrücken von dem Markt in Venedig


Das Marktgelände ist direkt am Canale Grande im Zentrum von Venedig.





Venedig-Reiseinfo.de
Infos
Tagestickets Venedig
Überblick Venedig
Sehenswürdigkeiten
Verkehrsmittel
Wasserbus Venedig
Wasserbus Linie 1
Venedig zu Fuß
Flughafen Venedig
Flughafenbus Venedig
Wassertaxis Venedig
Bahnhof Santa Lucia
Busbahnhof Venedig
Bahnhof Mestre
Parken Venedig
Preise Venedig
Geld Venedig
Unterkünfte Venedig
Öffnungszeiten
Klima Venedig
Fast Food Venedig
Museen Venedig
Kirchen Venedig
Stadtteile Venedig
Mestre
Sehenswürdigkeiten
Canale Grande
Markusplatz
Markusdom
Markusturm
Dogenpalast
Seufzerbrücke
Museum Correr
Rialtobrücke
Rialtomarkt
Libreria Acqua Alta
Ca Pesaro
Teatro La Fenice
Scuola San Rocco
Frarikirche
Guggenheim Museum
Naturhistorische Museum
Arsenal
Sant Elena
Cannaregio
Inseln Venedig
Insel Lido
Insel Giudecca
Insel Murano
   Murano Glas
Insel Burano
Insel Mazzorbo
Insel Torcello
Insel Sant Erasmo
Einkaufen
Nave de Vero
Porte di Mestre
 
Ausflug Verona
Impressum
Datenschutz