Kirchen in Venedig

 


Italien ist bekannt für viele bedeutende Kirchen. In Venedig gibt es etwa 200 Gotteshäuser, davon alleine circa 100 im Centro Storico (Hauptinsel). Viele der Kirchen von Venedig sind absolut sehenswert. Der mit Abstand bekanneste Kichenbau ist der Markusdom am Markusplatz im Herzen der Stadt. Im folgenden Artikel möchten wir einige Kirchen kurz vorstellen.

Spartipp: Günstiger in die Kirchen von Venedig mit dem Chorus Pass

Viele Kirchen in Venedig kosten Eintritt. Jedoch gibt es ein Ticket für 15 Kirchen für nur 8 Euro. Mit dieser Eintrittskarten kann man die wichtigen, eintrittspflichtigen Kirchen von Venedig innerhalb von 30 Tagen besuchen. Besucht man mehr als zwei Kirchen hat man schon Geld gespart. Man kann den Chorus-Pass im Internet auf dieser deutschsprachigen Webseite kaufen.

Folgende Worte auf Italienisch sind beim Kirchenbesuch hilfreich: la chiesa (die Kirche, plural: chiese), la basilica (die Basilika), la cattedrale (die Kathedrale), il duomo (der Dom),  il campanile (der Kirchturm), la campana (die Glocke).


Markusdom

Es ist eine der berühmtesten Kirchen der Welt. Der Dom ist fast 1.000 Jahre alt (11. Jahrhundert) und ist im byzantinischen Stil erbaut. Der Grundriss ist in der Form eines Kreuzes, der Markusdom hat fünft riesige Kuppeln. Das Innere der Kirche ist reich an Kunstschätzen. Weltberühmt sind die "4 Pferde von San Marco", ein große Plastik aus Bronze.

Man erreicht den Markusplatz mit dem Markusdom vom Bahnhof von Venedig in rund 45 Minuten zu Fuß oder mit dem Wasserbus. Die Kathedrale ist jeden Tag von morgens bis zum frühen Abend geöffnet. An Sonntagen bei der Messe usw. kann man als Besucher den Markusdom natürlich nicht betreten. Eintritt kostet der Markusdom keinen. Man zahlt aber einige Euro für Extras wie die Besteigung des Turms oder für den Besuch der Schatzkammer.

Mehr Infos zur Kirche Markusdom


Frarikirche

Die "Santa Maria Gloriosa dei Frari" ist eine schöne, große Kirche (Basilika) mitten in der historischen Altstadt im Stadtteil San Polo. Interessante sind einige Gemälde in der Basilika aus Backstein, unter anderem von dem berühmten venezianischen Künstler Tizian aus dem 16. Jahrhundert. Tizian ist auch in der Frarikirche begraben. Die berühmte Sehenswürdigkeit Scuola Grande di San Rocco ist in der unmittelbaren Umgebung der Frarikirche. Das Bauwerk ist nur 10 bis 15 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Santa Lucia entfernt. Erbaut wurde Frari, wie manche kurz sagen, in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Neben der Bilder von Tizian wie "Pesaro Madonna" gehören auch einige Gemälde von Giovanni Bellini wie "Madonna mit Kind" zu den herausragenden Kunstwerken in der Frarikirche in Venedig.

Unseres Wissens zahlt man für die Frarikirche ganzjährig Eintritt. Der Eintrittspreise für Erwachsene war bei unserem Besuch Anfang Jahr 2017 drei Euro. Öffnungszeiten etwa 9 Uhr bis 17:30, außer bei Gottesdiensten oder ähnlichem. Man kann sich ein Audiogerät ausleihen. Der Besuch und der Eintrittspreis lohnen sich.

Mehr Infos und Bild

Die Bruderschaft San Rocco, ganz in der Nähe.


Kirche San Zanipolo

Nicht wenige Experten zählen dieses Bauwerk zu den 2 bis 3 wichtigsten Kirchen von Venedig. Es ist eine Klosterkirche des Ordens Dominikaner. Die Basilika liegt etwa abseits von vielen anderen wichtigen Sehenswürdigkeiten im Osten der Hauptinsel von Venedig im Stadtteil Castello. Das gigantische Bauwerk (Länge fast 100 Meter) ist die größte der vielen Kirchen im Stil der Gotik in Venedig. Die San-Zanipolo-Kirche diente über Jahrhunderte als Grabstätte vieler wichtiger Venezianer, auch von mehr als 20 Dogen (Staatsoberhäupter) von Venedig.

San Zanipolo wird die Kirche von den Einheimischen in Venedig bevorzugt genannt. Der offizielle italienische Name der Basilika ist Santi Giovanni e Paolo. Unseres Wissens bezahlt man 3 Euro Eintritt um das Innere der Kirche San Zanipolo zu bewundern (lohnt sich). Öffnungszeiten: meist 7:30 bis 18:30.  Am Sonntag finden in der Kirche San Zanipolo um 9 Uhr und 11 Uhr zwei Messen statt. Ansonsten ist fast jeden Abend um 18:30 ein Gottesdienst.


Kirche Madonna dell’Orto

Dies ist ein wichtiger Sakralbau im Norden der Hauptinsel von Venedig im Stadtviertel  Cannaregio. Diese Kirche wurde ebenfalls in der Zeit der Gotik erbaut und wurde genau im Jahr 1400 eröffnet. Einige Elemente an der Außenseite der Madonna dell’Orto Kirche wurden aber erst Mitte des 15. Jahrhunderts fertiggestellt. Eine Sehenswürdigkeit in der Pfarrkirche sind bekannte Gemälde wie von Jacopo Tintoretto oder von Jacopo Palma (beide 16. Jahrhundert). Man kann vom Bahnhof in etwa 30 Minuten zu Fuß zur Chiesa della Madonna dell'Orto gehen.


 Kirche Santa Maria della Salute

Diese schöne Kirche ist an einem sehr auffälligen Punkt gebaut. Sie ist direkt am Eingang zum Canale Grande gegenüber dem Markusplatz. Die Santa Maria della Salute ist ein Bauwerk im Stil des Barock und wurde im 17. Jahrhundert gebaut. Sie ist das Lebenswerk von Baldassare Longhena, der viele Jahrzehnte an der Barockkirche baute. Interessant sind die Fußböden aus Marmor und, wie in vielen Kirchen in Venedig, die Bilder des Künstlers Tizian.

Die Santa Maria della Salute ist eine sogenannte Votivkirche (Gelübde-Kirche). Sie wurde erbaut, um Gott um Hilfe gegen die Krankheit Pest zu bitten. Die Pest war im 17. Jahrhundert eine große Plage in Venedig und vielen anderen Teilen von Europa.


Kirche Il Redentore

Die andere sogenannte Votiv-Kirche in Venedig wurde ebenfalls wegen der Pest gebaut. In 1575 gab es in Venedig eine schwere Pest-Epidemie, bei der rund ein Vietel der Bevölkerung starb. Die Kirche Il Redentore wurde gut sichtbar auf der Insel Giudecca erbaut. Die Insel ist einige hundert Meter südlich der Hauptinsel Venedigs und ist vom Markusplatz gut zu sehen. Der Bau wurde 1576, nach dem Ende der Pest, als Dank an Gott gebaut. Architekt war Andrea Palladio, der allerdings die Fertigstellung 1592 nicht mehr erlebte.

Die Il Redentore ist eine Kirche mit Kuppel, die besonders von großer Entfernung eine große optische Wirkung entfaltet. Auch in diesem Kirchenbau findet man einige wichtige Gemälde unter anderem von Francesco Bassano. Interessant sind auch die Wachsköpfe in der Sakristei.

Spartipp: Günstiger in die Kirchen von Venedig mit dem Chorus Pass

Viele Kirchen in Venedig kosten Eintritt. Jedoch gibt es ein Ticket für 15 Kirchen für nur 8 Euro. Mit dieser Eintrittskarten kann man die wichtigen, eintrittspflichtigen Kirchen von Venedig innerhalb von 30 Tagen besuchen. Besucht man mehr als zwei Kirchen hat man schon Geld gespart. Man kann den Chorus-Pass im Internet auf dieser deutschsprachigen Webseite kaufen.




Das beste Buch über Venedig

Der Reiseführer Venedig aus dem Michael Müller Verlag ist nach unserer Meinung das beste deutschsprachige Buch für Besucher der Stadt. Die wichtigen Sehenswürdigkeiten werden sehr gut und ausführlich beschrieben. Dazu gibt es sehr viele Informationen und Tipps, auch zum Thema Geld sparen in der teuren Stadt.

Wenn Ihr rechts auf die Abbildung des Buchs klickt, könnt Ihr den Reiseführer bei Amazon neu oder gebraucht bestellen und bekommt mehr Infos.

 




Informationen über das Westminster Abbey in London und die Sankt Pauls Cathedral in London.

 

Venedig-Reiseinfo.de
Infos
Tagestickets Venedig
Überblick Venedig
Sehenswürdigkeiten
Verkehrsmittel
Wasserbus Venedig
Wasserbus Linie 1
Venedig zu Fuß
Flughafen Venedig
Flughafenbus Venedig
Wassertaxis Venedig
Bahnhof Santa Lucia
Busbahnhof Venedig
Bahnhof Mestre
Parken Venedig
Preise Venedig
Geld Venedig
Unterkünfte Venedig
Öffnungszeiten
Klima Venedig
Fast Food Venedig
Museen Venedig
Kirchen Venedig
Stadtteile Venedig
Mestre
Sehenswürdigkeiten
Canale Grande
Markusplatz
Markusdom
Markusturm
Dogenpalast
Seufzerbrücke
Museum Correr
Rialtobrücke
Rialtomarkt
Libreria Acqua Alta
Ca Pesaro
Teatro La Fenice
Scuola San Rocco
Frarikirche
Guggenheim Museum
Naturhistorische Museum
Arsenal
Sant Elena
Cannaregio
Inseln Venedig
Insel Lido
Insel Giudecca
Insel Murano
   Murano Glas
Insel Burano
Insel Mazzorbo
Insel Torcello
Insel Sant Erasmo
Einkaufen
Nave de Vero
Porte di Mestre
 
Ausflug Verona
Impressum
Datenschutz