Fast Food in Venedig und preiswert essen

 


Venedig gilt als teuer. Geschichten von einem großen Bier am Markusplatz für 15 Euro oder einem einfachen Abendessen für 50 Euro pro Person werden unter den Touristen gerne erzählt. Lokale mit solchen Preise gibt es in Venedig wirklich. Sie sind echte Touristenfallen. Man muss dort aber nicht hingehen. Im Grunde ist die Gastronomie in Venedig weg von den 3-4 extremen Touristengegenden höchstens 20 bis 30 % teurer als anderswo in Italien. Ein gute Pizza mit Getränk für um die 10 Euro ist auch in Venedig möglich.

Unser Tipp: Fahrkarten für Venedig vorher kaufen

Es ist nicht immer einfach im Ausland Fahrkarten zu kaufen. Man weiss nicht wo es die Fahrkarten gibt, ausländische Ticket-Automaten sind schwer zu bedienen, es gibt Spachprobleme, Warteschlangen usw.

1. Die 1, 2 oder 3 Tage gültigen Tickets für die Wasserbusse (Fähren) in Venedig braucht fast jeder Tourist. Diese Fahrkarten kann man nun auf dieser deutschsprachigen Webseite kaufen.

2. Die Fahrkarten für den Bus vom Flughafen Venedig in die Stadt (8 Euro einfach oder 15 Euro hin und zurück) gibt es auf dieser Seite in deutscher Sprache.

Unbedingt vorsichtig, was Abzocke betrifft, sollte man um den Markusplatz, um die Rialto-Brücke und um den Bahnhof Santa Lucia sein. Geht man in eine der zigtausend von Touristen wenig besuchten Seitengassen, wird man schnell ein nettes Lokal finden.

Unser Tipp:  Street-Food-Tour durch Venedig

Der Hauptgrund, warum Touristen in Venedig Fast-Food essen, sind die hohen Preise und die Abzockerei in vielen Restaurants. Schnell bezahlt man für ein mittelmäßiges bis schlechtes Mittagessen 25 Euro und mehr pro Person. Im Folgenden beschreiben wir wie man in Venedig für wenig Geld sehr viel über die Küche von Venedig erfahren kann und interesante, einheimische Speisen probieren kann:

Es gibt eine 2,5 Stunden Tour durch die Altstadt von Venedig zum Thema Kulinarik und lokales Essen. Man geht in einer kleinen Gruppe mit einem tollen Guide durch typische Gaststätten und Bar nur wenige Meter abseits der großen Touristen-Ströme. Unser Guide Veronica hat uns in 2,5 Stunden unglaublich viel gezeigt. Da die Gruppe eher klein ist, hat die Geheimtipp-Tour zum Thema venezianische Speisenschnell einen persönlichen Touch. Jede Frage wird gerne beantwortet. Es wahrhaft tolle Tour. Die "Street-Food-Tour", wie die Führung offiziell heißt, kostet nur 29 Euro inklusive einiger Snacks in einigen Gaststätten. Man kann die in Venedig typischen Cicchetti probieren (vergleichbar mit den bei uns bekannteren Tapas aus Spanien). Unserer Meinung nach ist diese Stadtführung ein echter Geheimtipp.

>>>>>  Mehr Infos und Buchung auf diesem Link

Viele Besucher von Venedig sind auf der Suche nach einem schnellen Imbiss oder Fast Food. Sie kommen nicht nach Venedig um gut zu sehen, sondern um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Im Folgenden einige Tipps wo man schnell und preiswert essen kann. Die meisten sind in der Nähe der Hauptgassen zwischen Bahnhof und Rialto-Brücke. Hier sind unserer Erfahrung nach besonders viele hungrige Venedig-Besucher unterwegs.

Frito Inn: Interessanter Verkaufsstand mit frietierter Köstlichkeiten wie Meersfrüchte und Chicken. Der Straßen-Imbiss ist etwa 400 Meter vom Bahnhof Santa Lucia Richtung Rialto-Brücke entfernt. Adresse: Campo San Leonardo | Stadtteil Cannaregio 1587, Venezia

Im Frito Inn ist sogar im Winter viel los (siehe Bild). Beliebt in dem Fast-Food-Lokal sind zum Beispiel die Chicken Nuggets, das fritierte Fisch, das fritierte Gemüse und vor allem verschiedene Meeresfrüchte. Sehr toll fanden wir die Calamari. Ein echt italienische Imbiss.

Mc Donalds ist ebenfalls auf der Weg von Ferrovia zur Ponte Rialto (Bahnhof zur Rialto-Brücke). Adresse etwa: Strada Nuova, 3885, Venezia.

Für Venedig ist der Mc Donald´s natürlich preiswert und deshalb sehr beliebt. Im Sommer zu Stoßzeiten ist hier sehr viel los. Es ist unseres Wissens der einzige Mc Donald´s auf der Insel Venedig, auf dem Festland gibt es einige mehr wie im Bahnhof Mestre und im Einkaufszentrum Porte di Mestre.

Der Burger King ist nur 100 Meter vom Bahnhof entfernt. Man geht einfach über die Canale-Grande-Brücke (Ponte della Scalzi)  und steht quasi vor dem Eingang. Bei unserem Besuch im Winter 2016 / 2017 kosteten einige kleine Menus nur 3,99 Euro.

Gut und nicht teuer in dieser Gegend um den Bahnhof sind auch einige Lokale im jüdischen Viertel um den Platz Campo del Ghetto Novo. Hier ist übrigens das heute in vielen Sprachen benutzte Wort "Ghetto" entstanden. Die Juden von Venedig mussten in vergangenen Jahrhundeten hier leben. Geto bedeutet auf italienisch Gießerei. In dem Judenviertel waren viele Eisengießereien. In einigen Restaurants kann man heutzutage sehr gut und nicht allzu teuer koscher essen.

 

 

 

Venedig-Reiseinfo.de
Infos
Tagestickets Venedig
Überblick Venedig
Sehenswürdigkeiten
Gondeln
Verkehrsmittel
Wasserbus Venedig
Wasserbus Linien
Wasserbus Linie 1
Venedig zu Fuß
Flughafen Venedig
Flughafenbus Venedig
Wassertaxis Venedig
Bahnhof Santa Lucia
Busbahnhof Venedig
Bahnhof Mestre
Parken Venedig
Hochwasser
Preise Venedig
Geld Venedig
Unterkünfte Venedig
Öffnungszeiten
Klima Venedig
Fast Food Venedig
Museen Venedig
Kirchen Venedig
Stadtteile Venedig
Mestre
Sehenswürdigkeiten
Canale Grande
Markusplatz
Markusdom
Markusturm
Dogenpalast
Seufzerbrücke
Museum Correr
Rialtobrücke
Rialtomarkt
Libreria Acqua Alta
Ca Pesaro
Teatro La Fenice
Scuola San Rocco
Frarikirche
Campo Santa Margherita
Scala del Bovolo
Museum Accademia
Guggenheim Museum
Naturhistorische Museum
Musik Museum
Hard Rock Cafe
Arsenal
Sant Elena
Cannaregio
Inseln Venedig
Insel Lido
Insel Giudecca
Insel Giorgio Maggiore
Insel Murano
  Museum Murano
  Murano Glas
Insel Burano
  Museum Burano
Insel Mazzorbo
Insel Torcello
Insel Sant Erasmo
Einkaufen
Nave de Vero
Porte di Mestre
 
Ausflug Verona
Impressum
Datenschutz