Tagesausflug nach Padua

Insider-Tipp
Ohne Warteschlangen bequem reisen, Tickets vorher online kaufen:





 


Padua (circa 210.000 Einwohner) ist nur etwa 25 Kilometer von Venedig entfernt. Es ist eine historische Stadt mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Padua ist somit ein ideales Ziel für einen Tagesausflug von Venedig.

Lohnt sich ein Ausflug von Venedig nach Padua?

Nach unserer Meinung auf jeden Fall. Mit dem Zug braucht man gerade mal 20 bis 30 min, der Fahrpreis ist im Regionalzug unter 4 Euro einfach. In Padua gibt es sehr viel zu sehen. Es ist eine der schönsten Altstädte in Nord-Italien. Berühmt sind zum Beispiel der Dom, der Markt und die Universität. Große Teile der Altstadt Paduas sind Fußgängerzone. Die Innenstadt ist sehr kompakt. Auch bei einem zeitlich begrenzten Tagesausflug kann man viele Sehenswürdigkeiten anschauen.

Vorsicht: Auf Italienisch heißt die Stadt Padova, nicht Padua.  Dies muss man wissen, wenn man zum Beispiel Zug-Tickets am Automaten kauft.

Sehenswürdigkeiten in Padua

Universität

Bekannt ist die alte Universität, eine der ältesten Unis in Europa. Ein Mathematik-Professor an der Uni war Galileo Galilei. Er baute hier sein Fernrohr zur Himmelsbeobachtung und revolutionierte die Astronomie. Er sah wohl als erster Mensch Planeten als Scheiben durch das Fernrohr. Ebenfalls von Padua aus entdeckte er die vier großen Monde des Jupiter.  Die Universität Padova ist direkt im Zentrum, nur wenige Meter von den zentralen Plätzen entfernt. Es gibt Führungen durch die Universität und vieles mehr. Heute hat die Uni 60.000 Studenten. Fast 30% der 210.000 Einwohner von Padua sind also Studenten. Es ist eine junge, moderne Stadt mit viel Nachtleben.

Besonders berühmt ist der Botanische Garten der Uni Padova. Es ist eines der ältesten botanischen Gärten der Welt. Schon Goethe studierte im "Orto Botanico di Padova" Pflanzen während seiner Italien-Reise. Unbedingt sehenswert, auch wenn man im Rahmen eines Tagesausflugs nach Padua natürlich nicht alles anschauen kann.

Plätze und Markt im Zentrum

Bekannte Plätze sind der Piazza della Erbe und Piazza dei Frutti. Zwischen den Plätzen ist eines der ganz bekannten Gebäude von Padova, der Palazzo della Ragione (siehe Bild oben). Heute ist im und um das Gebäude ein toller Markt für hochwertige Lebensmittel. Unter anderem werden Fisch, Käse, Wurst, Brot, Gemüse und viele andere Delikatessen aus der Region Venetien angeboten. Der Markt ist unser Tipp zum Einkaufen. Es gibt immer mehr Bio-Produkte.

Der Duoma Padova (Kathedrale der Stadt)

Unbedingt sollte man auch den Dom von Padua besuchen. Der Eintritt in die große Kathedrale ist kostenlos. Vorsicht: In der Mittagspause von 12 bis 16 Uhr ist die Basilika unter der Woche geschlossen. Die heutige Bischofskirche stammt aus dem 16. Jahrhundert (Renaissance und Barock). Der Entwurf der riesigen Kirche stammt von Michelangelo.

Unbedingt sollte man auch das Baptisterium (Taufkapelle) der Kathedrale von Padua besuchen (recht neben dem Haupteingang der Kirche). Die Wandmalereien sind grandios. Das Baptisterium von Padova kostet Eintritt (Erwachsense zahlen im Frühjahr 2018 drei Euro):

Der Platz Piazza dei Signori

Ein weitere bedeutende Sehenswürdigkeit von Padua ist der Piazza dei Signori. Es ist der größte Platz im Zentrum. Sehr bekannt ist der Uhrenturm. Während die beiden oben beschrieben Plätze Erbe und Frutti eher Markplätze waren und sind, war der Piazza dei Signori schon immer ein Ort für Aufführungen, Versammlungen und ähnliches.

Die Scrovegni Kapelle

Außerhalb von Zentrum auf etwa halben Weg zwischen Bahnhof und Innenstadt (insgesamt nur etwa 1 km) ist ein schöner Park mit einer sehr berühmten Kapelle, die Cappella degli Scrovegni. Bekannt sind die Kunstwerke im Inneren der kleinen Kirche, vor allem die Fresken von Giotto di Bondone. Aber auch die Plastiken von Giovanni Pisano sind unbedingt sehenswert.

Unseres Wissens muss man den Besuch der Kapelle online voraus buchen, da die Besucherzahl eingeschränkt ist. Natürlich kann man auch vor Ort versuchen eine Eintrittskarte zu bekommen. Ein Ticket für die Scrovegni-Kapelle mit Museum usw. kostet 13 Euro.  Kinder über 6 Jahre zahlen einen Eintrittspreis von 6 Euro und kleine Kinder 1 Euro. Der Eintrittspreis am Montag in die Cappella degli Scrovegni ist unseres Wissens etwas günstiger. Infos und Preise Stand Frühling 2018.

Ein Spaziergang in dem Park "Giardini dell'Arena" um die Kapelle lohnt sich.

Straßencafes

Padua ist auch eine Stadt der Straßencafés, es sind wohl mehrere hundert in der Stadt. Kein Wunder bei dem meist schönen Wetter. Am Abend werden viele Gaststätten zu Bars. Die vielen Studenten dominieren die Bars und Kneipen.

Stadtplan Padua

In der Altstadt sind die großen Sehenswürdigkeiten nur wenige Minuten zu Fuß voneinander entfernt. Die Grünfläche "Giardini dell'Arena", im Norden (oben auf der Karte), ist der Park mit der Kapelle Scrovegni. Noch weiter oben, etwa am Rand des Plans, ist der Hauptbahnhof von Padua. Durch das Klicken auf Plus und Minus können Sie den Stadtplan vergrößern bzw. verkleinern.

Anfahrt von Venedig nach Padua

Sehr einfach ist ein Tagesausflug von Venedig oder Mestre mit dem Zug. Viele Züge von Venedig nach Bologna und Verona fahren über Padua. Schnelle Regionalzüge brauchen nur etwa 20 min, langsamere (ähnlich einer S-Bahn) rund 40 min. Der Fahrpreis von Venedig nach Padua ist nicht einmal 4 Euro einfach (stand Sommer 2018). Vorsicht: Die Intercity und die italienischen ICE-ähnlichen Super-Schnellzüge sind kaum schneller, aber ein Vielfaches teurer und reservierungspflichtig.

Der Bahnhof in Padua ist etwa 800 Meter außerhalb des Zentrums. Man geht vom Bahnhof einfach die breite Straße Corso del Popolo hoch. Es ist die Straße mit McDonald's am Anfang auf der rechten Seite). Etwa auf halbem Weg auf der linken Seite ist der oben beschrieben Park mit der weltbekannten Scrovegni-Kapelle. Geht man geradeaus weiter, kommt man direkt in die historische Innenstadt. Hier findet man die meisten Sehenswürdigkeiten in Padua.

Eine Fahrt mit dem Auto ist natürlich auch möglich. In der Innenstadt sind die Parkplätze gebührenpflichtig.

Direkte Busse von anderen Orten um die Lagune von Venedig verkehren zum Beispiel vom Badeort Sottomarina und Chioggia nach Padua. Auch von Venedigs Flughafen Marco Polo gibt es einige direkte Busse..

 

 

 

Startseite
Ausflüge / Umgebung
Lido di Jesolo
Cavallino
  Cavallino Strand
Chioggia
Sottomarina
Ausflug nach Verona
Tagesausflug nach Padua
Infos
Stadtteile Venedig
Top Sehenswürdigkeiten
Wohin in Venedig?
Gondelfahrt Venedig
Öffentlicher Verkehr
Wassertaxis Venedig
Fähren Venedig
Vaporetto Linie 1
Tagestickets Venedig
Wasserbus Linien Venedig
Ausflüge in die Lagune
Strände Venedig
Venedig zu Fuß
Flughafen Venedig
Bus Flughafen Venedig
Hauptbahnhof Venedig
Busbahnhof Venedig
Bahnhof Mestre
Busse Flughafen Treviso
Fähre Jesolo Venedig
Parken Venedig
Venedig Zahlen
Hochwasser Venedig
Kreditkarten Venedig
Preise in Venedig
Unterkunft Venedig
Öffnungszeiten Venedig
Klima Venedig
Fast Food Venedig
Stadtführung Venedig
Museen Venedig
Kirchen Venedig
Brücken Venedig
Schiffe Venedig
Sestieri Venedig
Stadt Mestre
Sehenswürdigkeiten
Canale Grande Venedig
Markusplatz Venedig
Markusdom Venedig
Markusturm Venedig
Dogenpalast Venedig
Seufzerbrücke Venedig
Museum Correr Venedig
Rialtobrücke Venedig
Rialtomarkt Venedig
Libreria Acqua Alta
Ca Pesaro Venedig
La Fenice Venedig
San Rocco Venedig
Frarikirche Venedig
Campo Santa Margherita
Scala del Bovolo Venedig
Galerie Accademia
Guggenheim Museum Venedig
Arsenal Venedig
Hard Rock Cafe Venedig
Insel Sant Elena
Cannaregio Venedig
Naturhistorische Museum
Musik Museum Venedig
Inseln Venedig
Insel Lido Venedig
  Lido Strand
  Sehenswürdigkeiten
  Malamocco Lido
  Alberoni Lido
Insel Pellestrina
Insel Giudecca Venedig
Insel San Giorgio Maggiore
Insel Murano Venedig
  Glas-Museum Burano
  Murano Glasfabriken
Insel Burano Venedig
  Wasserbusse nach Burano
   Spitzenmuseum
Insel Mazzorbo Venedig
Insel Torcello Venedig
Insel Sant Erasmo Venedig
Einkaufen Venedig
Nave de Vero Venedig
Porte di Mestre Venedig
 
Impressum
Datenschutz